AZAV Bildungsgutschein

AZAV Bildungsgutschein2021-11-10T13:25:59+01:00
Wofür steht die Abkürzung AZAV?2021-11-10T13:04:02+01:00

Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung

Was ist ein Bildungsgutschein?2021-11-10T13:04:03+01:00

Ein Bildungsgutschein ist die finanzielle Förderung bzw. Übernahme der Kosten für berufliche Weiterbildung durch die Agentur der Arbeit oder das Jobcenter. Anspruch auf diesen Gutschein haben nicht nur Arbeitsuchende, Arbeitslose, sondern auch Menschen, die sich zurzeit im Arbeitsverhältnis befinden, jedoch kurz vor der Kündigung stehen.
Der Bildungsgutschein übernimmt alle Kosten, die mit der Weiterbildung in Verbindung stehen. Das Arbeitslosengeld wird allerdings weiterhin ausgezahlt, sodass Sie sich während Ihrer Weiterbildung keine Sorgen um Ihre finanzielle Existenz machen müssen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um den Bildungsgutschein zu bekommen?2021-11-10T13:05:39+01:00

-Sie möchten unbedingt Ihre Arbeitslosigkeit abwenden.
-Sie sind arbeitssuchend oder arbeitslos.
-Sie haben einen befristeten Arbeitsvertrag.
-Sie benötigen eine Weiterbildung für die berufliche Eingliederung.
-Sie benötigen eine Weiterbildung, um Ihren Job zu behalten.
-Sie wollen einen fehlenden Berufsabschluss nachholen.
-Sie befinden sich in Kurzarbeit.

Was kann man alles mit dem Bildungsgutschein machen?2021-11-10T13:07:16+01:00

Die Entscheidung, bei welchem Bildungsträger Sie Ihre Weiterbildung oder Umschulung machen wollen, liegt bei Ihnen. Beachten Sie dabei unbedingt, dass die Weiterbildung AZAV-zertifiziert ist. Beachten Sie bitte auch, dass Sie Ihren Bildungsgutschein binnen drei Monaten bei Ihrem Bildungsträger einlösen müssen, sonst verliert er seine Gültigkeit. Gerne stehen wir Ihnen jederzeit für eine Beratung zur Verfügung.

Wie kann ich einen Bildungsgutschein beantragen?2021-11-10T13:08:03+01:00

Vereinbaren Sie einfach direkt einen Beratungstermin mit Ihrem zuständigen Berater bei der Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter. Fällt die Entscheidung positiv aus, dann erhalten Sie Ihren Gutschein per Post. Selbstverständlich können wir Sie auch dabei unterstützen und bereiten Sie auf dieses Gespräch vor.

Was beinhaltet der Gutschein?2021-11-10T13:09:09+01:00

Der Gutschein wird für Sie angepasst bzw. individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.
Es wird festgelegt, welche Fortbildungsmaßnahmen, welche Zeitdauer und welches Bildungsziel zu erreichen sind.

Bildungsgutschein beinhaltet:
Ziel und Dauer der Weiterbildung
Geltungsbereich (regional)
Gültigkeitsdauer von bis zu 3 Monaten beginnend ab Ausstellungsdatum (sonst verfällt er)
Kosten, die übernommen werden, wie zum Beispiel Anfahrtskosten, Lehrgangskosten, Kosten für Kinderbetreuung, auswärtige Verpflegungskosten, aber auch Unterbringungskosten

Was muss ich für das Gespräch mit der Arbeitsagentur vorbereiten?2021-11-10T13:09:47+01:00

Eine bedeutende Rolle spielt hier die Argumentation, inwieweit die Weiterbildung beziehungsweise die Umschulung im Zusammenhang mit Ihrem beruflichen Weg steht.
Wenn Sie wissen, welches Berufsziel Sie anstreben und wie Ihre gewünschte Weiterbildung zur Erhöhung der Arbeitsbeschäftigung beiträgt, dann haben Sie schon sehr viel gewonnen.
Sie müssen erklären können, wie angestrebte Kurse, Weiterbildungen oder Umschulungen Ihre konkreten beruflichen Ziele fördern.

Der Bildungsgutschein wurde nicht gewährt – wie gehe ich vor?2021-11-10T13:10:50+01:00

Sie können innerhalb eines Monat Widerspruch einlegen. Dabei können Sie Ihre bisherigen vergeblichen Bewerbungsbemühungen mit der Begründung vorlegen, wieso in Ihrem Fall die Gewährung des Bildungsgutscheins sinnvoll ist. Sie können aber auch den Bildungsgutschein zu einem späteren Zeitpunkt erneut beantragen.

Wann erhalte ich die Weiterbildungsprämie?2021-11-10T13:11:40+01:00

Angenommen Sie haben erfolgreich eine Umschulung absolviert, dann steht Ihnen die Weiterbildungsprämie zu. Für eine Zwischenprüfung können Sie 1.000 Euro und für die Abschlussprüfung 1.500 Euro erhalten. Allerdings ist dabei zu beachten, dass die Ausbildungsdauer mindestens 2 Jahre betragen muss.